R

Die R-Serie

Die R-Serie ist die wichtigste und älteste Produktgruppe von T+A. Erstmalig 1992 vorgestellt, überzeugten Technik, Bedienphilosophie und Design auf ganzer Linie, sodass Überarbeitungen nur dann vorgenommen wurden, wenn es um echte Verbesserungen ging. Die neue R-Serie ist eine vollständige Neuentwicklung. Deshalb tragen die Modelle die neuen Typennummern 2000 R für die flachen Gehäuse und 2500 R für die hohen Gehäuse. Die Serie besteht aus dem Vollverstärker PA 2000 R, dem großen Vollverstärker PA 2500 R, dem Multi Source Player MP 2000 R MKII und dem Plattenspieler G 2000 R.

Konzept

Bei der Neuentwicklung haben wir uns an Konzepten, Schaltungen und Technologien unserer überragenden High-Voltage-Serie (HV) orientiert. Die Verstärker sind nach dem HV-Prinzip diskret aufgebaut, extrem linear, breitbandig und zeigen ein perfektes Einschwingverhalten. In deutlich kleineren Gehäusen konnten wir dennoch sehr hohe Ausgangsleistungen realisieren. Um die diese zu erzielen, entwickelten wir ein neuartiges Netzteilkonzept mit sehr hohem Wirkungsgrad. Es bleibt auch bei Spitzenbelastungen absolut stabil und bricht nicht zusammen. Deshalb ist die Basswiedergabe unglaublich präzise und kontrolliert unabhängig von den verwendeten Lautsprechern. Die Multi Source Player basieren ebenfalls auf der HV-Serie, verfügen über hochwertige Laufwerke und haben Zugang zu modernsten internen und externen digitalen Musikquellen. Die Wandlung erfolgt über die einmaligen T+A DSD und PCM DACs in analoge Signale höchster Qualität. Die klassische analoge Quelle ist der Plattenspieler G 2000 R, den es mit verschiedenen Tonarmen und Abtastsystemen gibt.
Die Bedienung der gesamten Anlage erfolgt mit der Systemfernbedienung, der Funkfernbedienung oder über die T+A Control App in Verbindung mit dem MP 2000 R Multi Source Player.
Galten die R-Geräte in der Vergangenheit schon als Maßstab für edelste Gehäuseverarbeitung, so werden sie von der neuen Serie nochmals übertroffen. Das gesamte Gehäuse inklusive Bodenwanne besteht aus dickwandigem Aluminium und wird aus massiven Blöcken oder aus Strangpressprofilen gefräst. Die Oberflächen sind handgebürstet und in mehreren Stufen Hochglanz eloxiert.

Technische Highlights

PA 2000 R

Vollverstärker

Nennleistung pro Kanal
An 2 Ohm 300 Watt
An 4 Ohm 200 Watt
An 8 Ohm 100 Watt
Frequenzgang +0/-3dB
1Hz–150kHz
Eingänge
3x symmetrisch (XLR)
3x Hochpegel (RCA)
Aufbau
Doppel Mono mit HV-Technologie

PA 2500 R

Vollverstärker

Nennleistung pro Kanal
An 2 Ohm 560 Watt
An 4 Ohm 280 Watt
An 8 Ohm 140 Watt
Frequenzgang +0/-3dB
1Hz–150kHz
Eingänge
3x symmetrisch (XLR)
4x Hochpegel (RCA)
Aufbau
Doppel Mono mit HV-Technologie, zwei Netzteile

MP 2000 R MKII

Multi Source Player

Quellen
CD-Laufwerk; FM-, FM HD-, DAB+ Tuner; Bluetooth Streaming; Digital Connecting Board; High Res Streaming Client mit Musikdiensten Tidal, Deezer, qobuz.
D/A-Wandler
PCM: Doppel-Differential-Quadruple-Converter mit vier 32 Bit D/A-Wandlern pro Kanal bis zu 384 kSps
DSD: T+A True 1 Bit Converter; direct DSD Signal path bis zu DSD 512
Ausgangsstufe
Doppel Mono »State of the Art«; 100 kHz Grenzfrequenz

G 2000 R

Plattenspieler

Prinzip
Riemengetriebenes High End-Laufwerk im schweren Spezialchassis
Antrieb
Quarzgeregelter Synchronmotor mit DSP-gesteuerter Motorspannung
Drehzahl
33 1⁄3 und 45 U/min, elektronisch umschaltbar
Gleichlaufschwankung
+/− 0,02 %
Plattenteller
3,8 kg schwerer Druckguss/Aluminium-Aufbau mit Silikonkautschuk-Auflage
Lagertechnologie
Gehärtete, polierte Stahlachse, eng toleriertes Messing-Gleitlager