P 3100 HV
Vorverstärker

Der Vorverstärker

Vorverstärker sind die wichtigsten Komponenten einer High-End-Anlage. Sie sollen die kleinen Signale der angeschlossenen Quellgeräte im Eingangsteil schalten, verstärken, in der Lautstärke regeln, ggf. bearbeiten und an den Ausgängen für die Endstufen bereitstellen. Und das alles, ohne sie in ihrem Informationsgehalt zu verändern oder zu verfälschen. Damit dies perfekt gelingt, treiben wir einen enormen Aufwand. Die Geräte sind vollsymmetrisch und diskret aufgebaut, nur mit den besten Bauteilen bestückt und mit kompromisslos konstruierten Gehäusen ausgestattet. Der P 3100 HV basiert in Konstruktion und Konzept auf dem P 3000 HV. Rein äußerlich ist der Unterschied lediglich die Typenbezeichnung. Schaltungstechnisch ist jedoch die gesamte Vorverstärkersektion, und damit der wichtigste Teil, nochmals verbessert worden.

Bisher wurden die Eingangs- und Ausgangsstufen des P 3000 HV mit hochwertigen Kondensatoren an die Relaislautstärkeregelung gekoppelt.
Durch ein neues, sehr aufwändiges Platinenlayout im P 3100 HV kompensieren sich jetzt die Temperaturkoeffizienten der Transistoren und die Arbeitspunkte sind exakt einstellbar, wodurch die Vorverstärkerstufen eine reine DC-Kopplung haben. Es sind jetzt keine Koppel-Kondensatoren mehr im Signalweg zwischen Eingangsstufe, Lautstärkeregelung und Ausgangsstufe. Die Vorverstärkerplatine ist absolut spannungs- und temperaturstabil.
Zusätzlich haben wir das Digitalnetzteil mit mehr Leistung ausgestattet und noch besser geschirmt. Der ohnehin schon überdimensionierte Ringkerntrafo des Analogteils wurde auf 115 VA vergrößert. Die Summe dieser Maßnahmen führt zu einer deutlichen Klangverbesserung.

Show more

Technik

Im genialen, von T+A entwickelten, HV = High Voltage-Konzept arbeiten alle Verstärkerstufen mit wesentlich höheren Betriebsspannungen als normalerweise üblich: im Vorverstärker 100 Volt, in den Endstufen 360 Volt. Ähnlich wie bei Röhrenverstärkern bleibt damit die tatsächliche Aussteuerung aller Stufen sehr klein. Es wird nur ein sehr kleiner Abschnitt der Kennlinie der Verstärkertransistoren benutzt (weniger als 20%), sodass deren Kennlinienkrümmung (Nichtlinearität) praktisch eliminiert wird. Darüber hinaus werden weitere Maßnahmen zur Linearisierung der Spannungsverstärkerstufen angewendet. Durch die hohen Betriebsspannungen wird neben hoher Linearität auch ein extrem hoher Dynamikumfang erreicht. Diese einzigartige Technologie haben wir für alle Geräte entwickelt, denn die dadurch erreichbaren Klangverbesserungen sind nicht nur in Vorverstärkern und Endverstärkern enorm, sondern natürlich auch in den Ausgangstufen von Quellgeräten wie dem Multi Source Player MP 3100 HV.


Die Rückseite zeigt den symmetrischen, Doppel-Monoaufbau des P 3100 HV. Die Kanäle sind konsequent getrennt. Die Vorverstärkerplatinen befinden sich unter dem Gehäusedeckel und sind symmetrisch konstruiert. Elektromagnetische Einflüsse werden so eliminiert. Sie befinden sich in einem eigenen Compartment aus dickwandigen (10 bis 15 mm) Aluminiumplatten und sind vollständig vom Netzteil und der Spannungsversorgung im unteren Gehäuseteil getrennt und abgeschirmt. Die Schaltungstopologie beruht auf einem Kaskode-Differenzverstärker mit handselektierten Audio J-FET Transistoren und vollständig diskret aufgebauten Stufen ohne Operationsverstärker. Sie beziehen ihre Linearität nicht wie normale Operationsverstärker aus einer „harten“ Gegenkopplung, sondern aus der Qualität der Schaltungstopologie und der verwendeten Bauteile, die aufwändig selektiert und justiert werden. Deshalb ist praktisch keine Über-Alles-Gegenkopplung notwendig. Dank der HV-Technologie können Signale bis zu 80 Vss unverzerrt verarbeitet werden. Dieser Wert ist für Transistorverstärker einmalig.

Show more

Technische Daten

Vorstufe

Frequenzgang + 0 / – 3 dB
0,5 Hz – 300 kHz
Fremd- / Geräuschspannungsabstand
108 / 112 dB
Klirrfaktor
< 0,001%
Intermodulation
< 0,001 %
Kanaltrennung
> 108 dB
Eingangsempfindlichkeit nominal
Hochpegel (RCA)
7 x 250 mVeff ... 9 Veff / 20 kOhm
Symmetrisch (XLR)
4 x 500 mVeff ... 18 Veff / 5 kOhm

Ausgänge

Kopfhörer
50 Ohm
1 x Recorder
250 mVeff / 100 Ohm
PRE out Cinch
Nom 1 Veff, Max 9,5 Veff / 50 Ohm
PRE out XLR
Nom 1,45 Veff, Max 19,6 Veff / 50 Ohm
Siebung
75000 μF

Anschluss / Zubehör / Abmessungen

Netzanschluss
110-120 V/60 Hz oder 220-240 V/50 Hz / 60 W
10 + 60 Watt Nennstromaufnahme
Standbybetrieb
< 0,5 W
zusätzliche Ausstattung
Triggereingang +5 ... 20 V für Ferneinschaltung
Eingang 4 konfigurierbar als Frontkanal für Surrounddecoder
analoges Signalprozessormodul
Steckplatz für optionale Phono-Module MM / MC
Fernbedienung
F 3001
Zubehör
2 x Netzleitung, Fernbedienungsempfänger E 2000
Abmessungen (H x B x T)
17 x 46 x 46 cm
Gewicht
28 kg
Ausführungen
Gehäuse Lack silber 47 oder Titan 64
Technische Änderungen vorbehalten!

Support

Katalog

Katalog HV-Serie
Katalog P 3100 HV

Bedienung

Bedienungsanleitung P 3100 HV
Bedienungsanleitung Phonomodul

HVEQ Software zur Raumkorrektur

Bedienungsanleitung HVEQ
Equalizer Messblatt
Software HVEQ
Audio Testsignale

Firmware / Treiber

Versions Info

Testberichte

Hifi News 10/2020

T+A P 3100 HV
I had an absolute ball with this preamp, combining as it does
a remarkably ‘straight through’ sound with quality throughout,
from design to engineering to styling and finish. I might swerve
the ‘match my car’ paint options, but otherwise there’s nothing not
to like here. It looks – and sounds – a million dollars, and is as much
a pleasure to use as it is to listen to and with. Clearly the theory
has been well applied here.

Den gesamten Testbericht lesen…

Audio 8/2020

Zentralgestirn
Diesen Vorverstärker nicht mit Endstufen der absoluten Top-Klasse zu verbinden, wäre Perlen vor die Säue. Der T+A P 3100 HV treibt die analoge Signalaufbereitung auf die Spitze, die mindere Nach-Spieler, übrigens auch Lautsprecher, gnadenlos aufspießt. Wenn aber alles passt, dann verschafft dieser nun wahrhaft nicht billige Vorverstärker aus deutscher Entwicklung und Fertigung musikalische Erlebnisse ungeahnten Reichtums. Erstaunlicherweise sogar mit aufnahmetechnisch mediokrem Material. Dessen Schwächen zeigt er zwar unbestechlich auf, doch dem Wesentlichen, der Musik, verleiht er wahrhaft strahlende Energie. Dieses Zentralgestirn lässt die Sonne aufgehen.

Den gesamten Testbericht lesen…

Stereo 7/2020

Einen draufgesetzt
Die harte Arbeit in Herford hat sich jedenfalls unbedingt gelohnt. Eine wie auch immer geartete HiFi-Komponente so klangneutral und dennoch so voller emotionaler Qualitäten zu entwickeln ist ein Kunststück, das nur den Allerwenigsten gelingt. Dies zu einem erheblichen, aber im Vergleich zur sonstigen Weltelite fast schon günstigen Preis geschafft zu haben, geht über einen perfekt einstudierten Trick weit hinaus. Es grenzt benahe an ein Wunder!