Solitaire
Lautsprecher

Die Solitaire Lautsprecher

Die Solitaire Lautsprecher sind für mittlere bis große Hörräume konzipiert und konsequent mit den bestmöglichen und sinnvollsten Technologien ausgestattet, wie der einzigartige T+A Elektrostat oder die geschlossene Gehäusekonstruktion. Wir haben diese Lautsprecher ganz bewusst für sehr anspruchsvolle audiophile Musikfreunde entwickelt. Dabei geht es keinesfalls nur um tonale Ausgewogenheit, sondern um viel schwierigere Anforderungen wie Feindynamik, Auflösung, Analytik und korrektes Einschwingverhalten bei völlig unterschiedlichen Pegeln. Im Streben nach dem perfekten Lautsprecher haben wir unseren Entwicklern keinerlei Einschränkungen auferlegt, weder hinsichtlich des Preises noch der Gehäusegröße oder Konstruktion. Ein wesentliches Ziel unserer Entwicklung war die Schaffung von Schallwandlern, die die negativen Einflüsse normaler Wohnräume auf das Klangergebnis so klein wie möglich halten. Die SOLITAIRE® sind bewusst relativ großvolumig, nicht weil wir möglichst laut, möglichst große Räume beschallen wollen, sondern weil wir in der Hörzone zwischen den Lautsprechern die bestmögliche und unverfälschte Wiedergabe von beliebiger Musik erreichen möchten und zwar im gesamten Frequenzbereich, von ganz hoch bis ganz tief.

Konzept

Die neuen SOLITAIRE® sind als Cylinder Wave Transducer (CWT) konzipiert und strahlen zwischen den Lautsprechern ein sehr homogenes Schallfeld ab, oberhalb der Gehäuse und nach unten ist die Abstrahlung des gesamten Mittel- und des Hochtonbereichs gering. Damit gibt es auch sehr wenig Reflexionen und Beeinflussungen des Klanges durch den Abhörraum, denn im Mittel-Hochtonbereich werden die entscheidenden Informationen des Gesamtklangbildes wie Ortung, Räumlichkeit und Dynamik übertragen. Es ist sehr schwierig, einen derartigen Lautsprecher zu konstruieren, denn normale Konstruktionen mit Chassis wie Kalottenhochtöner oder Mitteltöner sind Punktstrahler und können die Raumeinflüsse nicht eliminieren.
Wir sind deshalb ganz andere Wege gegangen und haben für den besonders kritischen Hochtonbereich einen einzigartigen Elektrostaten entwickelt, der relativ lang und sehr schmal ist. Dadurch ist das Rundstrahlverhalten in der Horizontalen sehr gut, nach oben und unten jedoch stark reduziert (line source). Die Membran des Elektrostaten ist nicht nur federleicht und damit extrem schnell, sondern wird auch noch zonenweise angesteuert, sodass sie eine perfekte Zylinderwelle bis zu höchsten Frequenzen hin abstrahlt.
Durch ein Array von bis zu acht Mitteltönern erzeugen wir dieses Abstrahlverhalten auch für den Tief-Mitteltonbereich (line array) und erreichen zudem noch, dass die einzelnen Mitteltonchassis auch bei höchsten Pegeln kaum noch Hub ausführen müssen. Der Tiefmitteltonbereich verfügt so über eine enorme Dynamik, die perfekt zum Elektrostatenhochtöner passt.
Im Bassbereich kommen Langhubchassis mit extrem niedriger Eigenresonanz zum Einsatz, die in einem geschlossenen Gehäuse arbeiten. So erreichen wir das bestmögliche Impuls- und Einschwingverhalten, das überhaupt möglich ist. Dank der großen Membranfläche und der starken Antriebe sind mühelos höchste Pegel auch bei sehr tiefen Frequenzen völlig unproblematisch.
Die aufwändige, doppelseitige Frequenzweiche ist mit besten, selektierten Bauteilen bestückt. Exakt berechnet, auf korrekte Gruppenlaufzeit und optimales Einschwing- und Impulsverhalten optimiert, sorgt sie für die perfekte Ansteuerung der drei Frequenzbereiche. Da der gesamte Vokalbereich nur von den Mitteltönern übertragen wird, ergibt sich ein außerordentlich räumliches und natürliches Klangbild.
Das Gehäuse ist extrem stabil und schwer aufgebaut, denn es darf auf keinen Fall mitschwingen oder Körperschall übertragen. Deshalb bestehen die Wände, Deckel und Zwischenböden aus mehrfach verleimtem, 30 bis 40 mm starkem Laminat. Die Tieftöner sind paarweise in eigenen Kammern untergebracht, gegeneinander verschraubt und vom Gehäuse entkoppelt. Die Mitteltöner haben völlig asymmetrisch aufgebaute Einzelgehäuse, die luftdicht entkoppelt sind. Der Elektrostat hat ebenfalls eine asymmetrische Kammer und ist rückseitig bedämpft.

Technische Highlights

Solitaire CWT 2000 SE

Standlautsprecher

Musikbelastbarkeit
600 Watt
Frequenzgang
23 – 40000 Hz
Hochtonbereich
Elektrostat
Max. Schalldruck
> 125 dB
Gewicht
119 kg

Solitaire CWT 1000-8 SE

Standlautsprecher

Musikbelastbarkeit
450 Watt
Frequenzgang
26 – 40000 Hz
Hochtonbereich
Elektrostat
Max. Schalldruck
> 120dB
Gewicht
83 kg