Geräte mit Streaming Clients

 

Geräte mit Streaming Clients

Muss ich mich für den vTuner-Dienst registrieren / anmelden um die Internetradiofunktion nutzen zu können?

Sie müssen sich nicht für den vTuner-Dienst registrieren/anmelden um mit Ihrem SCL-Gerät die Funktion „Internetradio“ nutzen zu können. Nur wenn Sie die erweiterte Favoritenverwaltung über Ihren PC nutzen möchten oder aber Sender hinzufügen wollen, die derzeit von vTuner noch nicht unterstützt werden, müssen Sie sich registrieren.

Ist der vTuner-Dienst kostenpflichtig?

Der vTuner-Dienst ist für unsere Endkunden dauerhaft kostenlos, die Gebühren wurden bereits von uns hierfür entrichtet.

Wie kann ich auf Audiodateien zugreifen, die sich auf meinem im Netzwerk befindlichen Windows-Computer befinden?

Sie können auf diese Audiodateien zugreifen wenn sich auf Ihrem Windows-Computer ein UPNP/DLNA kompatibler Server befindet. Hierfür können Sie z.B. den Windows Media Player ab der Version 11 benutzen, wenn Sie diesen als UPNP-Server konfigurieren (Anleitungen hierzu finden Sie im Internet), oder aber einen anderen UPNP-Server (z.B. Twonky Media Server) installieren.

Wie kann ich auf Audiodateien zugreifen, die sich auf meinem im Netzwerk befindlichen MacBook oder iMac befinden?

Sie können auf diese Audiodateien zugreifen wenn sich auf Ihrem MacBook oder iMac ein UPNP/DLNA kompatibler Server befindet. Hierfür können Sie die kostenlose Software „MinimServer“ nutzen
http://minimserver.com/index.html
oder auf die kostenpflichtige Software „iSedora Server“
http://www.isedora.com
zurückgreifen.

Kann ich mit meinem MusicPlayer/Musicreceiver/K2/K8/Caruso eine Audio CD mit dem eingebauten CD-Laufwerk abspielen und als Audiodatei auf einer angeschlossenen USB-Festplatte/Stick abspeichern?

Derzeit bietet keines unserer Geräte die Möglichkeit Audio-CD’s in Audiodateien umzuwandeln (rippen). Dies müssen Sie mit Ihrem Computer erledigen oder Sie benutzen ein RIP-NAS (Netzwerkfestplatte mit integriertem Laufwerk und RIP-Funktion).

Warum bekomme ich mein SCL-Gerät nicht per LAN-Anschluss ins Netzwerk/Internet?

Überprüfen Sie folgende Punkte:
Schalten Sie Ihr SCL-Gerät nach dem Anschluss des LAN-Kabels aus und wieder ein.
Trennen Sie es gegebenenfalls einmal vom Netz. Überprüfen Sie, dass im SCL-Menü „DHCP“ auf EIN und „Proxy“ auf AUS gestellt ist (andere Einstellungen sollten nur von erfahrenen Benutzern vorgenommen werden).
Vermeiden Sie zwischen dem SCL-Gerät und dem Router möglichst Hubs und Switches. Probieren Sie ein anderes LAN-Kabel und einen anderen LAN-Anschluss am Router. Deaktivieren Sie eine eventuelle „Energiesparfunktion“ Ihres Routers für den LAN-Anschluss.

Mein über LAN-Kabel angeschlossenes SCL-Gerät kann erst beim 2.oder 3.Einschalten auf das Netzwerk/Internet zugreifen und sucht nach einer WLAN-Verbindung. Was kann ich tun?

Vermutlich verfügt Ihr Router für die LAN-Anschlüsse über eine sogenannte „Energiesparfunktion“, die die LAN-Anschlüsse bei Nichtbenutzung abschaltet. Daher wird der LAN-Anschluss beim ersten Einschalten des SCL-Geräts nicht erkannt und nach einer WLAN-Verbindung gesucht. Sie sollten den für das SCL-Gerät benutzten LAN-Anschluss dauerhaft im Routermenü aktivieren(bei einer AVM FritzBox z.B. unter System/Energiemonitor/Einstellung/LAN? „dauerhaft aktiv“).

Ich habe Schwierigkeiten, mein SCL-Gerät per WLAN in mein Netzwerk einzubinden. Was kann ich tun?

Kontrollieren Sie, dass die WLAN-Antenne angeschlossen ist. Wenn Sie den Antennenfuß mit Kabel für die WLAN-Antenne verwenden, schrauben Sie die WLAN-Antenne auf den Fuß. Überprüfen Sie, dass im SCL-Menü „DHCP“ auf EIN und „Proxy“ auf AUS gestellt ist (andere Einstellungen sollten nur von erfahrenen Benutzern vorgenommen werden).
Zur Einbindung in Ihr WLAN-Netzwerk gehen Sie folgendermaßen vor: Nach dem Start der WLAN-Konfiguration wählen Sie „Ihr“ Netzwerk aus. Geben Sie Ihr Netzwerkpasswort/Netzwerkkennwort/ Netzwerkschlüssel ein. Direkt nach der Eingaben bestätigen Sie mit „OK“. Das Passwort wird nun durch Sterne ersetzt. Gehen Sie mit der Cursortaste nach unten auf „WLAN Konfig.Speichern“ und bestätigen Sie wieder mit „OK“. Im jetzigen Menü gehen Sie nach unten auf „Speichern/Neustart“ und drücken zum 3.Mal „OK“. Der SCL wird nun neu gestartet.
Falls Sie noch über die ältere, unsichere Verschlüsselungsmethode „WEP“ verfügen, müssen Sie Ihr Netzwerkpasswort unbedingt als Hexadezimal-Format eingeben. Sie müssen Ihr Passwort also vorher umwandlen. Besser ist es, wenn Sie zur sicheren WPA2-Verschlüsselung wechseln.
Kontrollieren Sie gegebenenfalls im Menü Ihres Routers, dass neue WLAN-Geräte zugelassen werden (MAC-Filter nicht aktiv) und dass diese untereinander kommunizieren dürfen. Falls Ihr Router (z.B. AVM FritzBox, Speedport) über einen Kompatibilitätsmodus „WPA/WPA2“ für die WLAN-Sicherheit verfügt, sollten Sie sich für nur eine Verschlüsselungsmethode (am besten „WPA2“) entscheiden und dies im Routermenü einstellen. Der „WPA/WPA2“-Modus kann zu Fehlfunktionen führen.

Kann ich einen Computer direkt per USB-Kabel mit meinem SCL-Gerät verbinden, um auf die Audiodateien zuzugreifen?

Eine direkte Datenübertragung zwischen einem PC und einem unserer SCL-Geräte über USB ist leider nicht möglich.

Was ist bei USB-Sticks/USB-Festplatten zum Anschluss an mein SCL-Gerät zu beachten?

USB-Festplatten ohne eigenes Netzteil dürfen auch im Anlaufmoment keine höhere Stromaufnahme als 500mA aufweisen. Benutzen Sie keine längeren USB-Kabel.
USB Festplatten und -Sticks müssen für den Betrieb an unseren SCL-Geräten mit FAT16 oder FAT 32 formatiert sein. Die meisten käuflichen USB Festplatten und-Sticks sind bereits ab Werk mit diesem Filesystem formatiert. Es existieren aber auch Platten, die das Microsoft NTFS (*) Format benutzen. Diese Festplatten müssen auf FAT32 umformatiert werden, um am USB Anschluss des SCL-Gerätes verwendet werden zu können.
Das Formatieren von FAT32 Partitionen ist ab Windows XP mit Microsoft Bordmitteln nur noch bis zu einer Partitionsgröße von 32 GB möglich. Dies ist aber keine prinzipielle Beschränkung des FAT32 Filesystems. Mit anderen Tools wie Partition Magic oder dem FAT32 Formatter sind auch größere, bis zu 2TB große Partitionen unter FAT32 möglich.

Tools: http://www.ridgecrop.demon.co.uk/index.htm?fat32format.htm
(*) Da die NTFS Spezifikation von Microsoft nicht veröffentlicht ist, ist die Unterstützung für dieses Filesystem für nicht-Windows Systeme nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich.

Welche Vor-und Nachteile haben die unterschiedlichen Speichermedien für meine Audiodateien?

USB-Stick/USB-Festplatte (nur wenn FAT/FAT32 formatiert):
Vorteile – relativ preisgünstig, mobil, häufig schon vorhanden
Nachteile – relativ unkomfortabele Suchfunktion, keine Nutzung eines UPNP-Controlpoints (PlugPlayer, Songbook, etc.) per iPod Touch/iPad/Smartphone möglich, muß zur Speicherung anderer Dateien immer transportiert und umgesteckt werden.

Computer/PC (mit aktivem UPNP/DLNA-Server):
Vorteile – schon vorhanden, universell einsetzbar, UPNP-Controlpoint nutzbar.
Nachteile – muss immer eingeschaltet sein, daher hoher Stromverbrauch. In der Regel hohes Betriebsgeräusch.

Was ist ein UPNP-Controlpoint?

Bei einem UPNP-Controlpoint handelt es sich in der Regel um eine Software oder APP (z.B. PlugPlayer, Songbook lite,Skifta) für ein Smartphone/iPod-touch/iPad, mit der Sie über einen UPNP/DLNA-Server bereitgestellte Audiodateien (z.B. auf einer Netzwerkfestplatte) einem Abspielgerät (Renderer) zuweisen können, damit dieses es wiedergibt. Unsere SCL-Geräte können hierbei als Wiedergabegerät (Renderer) dienen. Die Bedienung mit diesen App’s ist sehr komfortabel, da hier meistens auch Covers der Musik dargestellt werden

Kann ich bei meinem Gerät ein Softwareupdate durchführen?

Für viele unserer SCL-Geräte finden Sie auf unserer Homepage unter Support „Hardware/Software“ ein entsprechendes USB-Update, welches Sie herunterladen und mit Windows eigenen oder alternativen Packprogrammen (z.B. 7Zip, WinZip, WinRAR) entpacken können. Hierin finden Sie dann eine Ihrem Gerät entsprechende Updateanleitung. Ältere MusicPlayer oder MP1250 die vor Ende 2008 produziert und bislang noch kein Softwareupdate erhalten haben (Softwarestand vor V1.40) können nicht über USB, sondern nur seriell upgedatet werden. Hierfür notwendige Updatepakete können Sie über unseren Elektronikservice erhalten. Wir empfehlen diese Update- variante aber nur erfahrenen Benutzern, ansonsten ist es eher ratsam, uns das Gerät zukommen zu lassen.

Ich habe bei meinem Gerät ein USB-Softwareupdate durchgeführt, allerdings funktionieren jetzt die neuen Funktionen nicht, oder das Gerät reagiert träger als vorher. Was kann ich tun?

Schalten Sie Ihr Gerät aus und trennen es für einige Minuten vollständig von der Stromversorgung (Netzstecker ziehen, oder Netzschalter auf der Geräterückseite betätigen). Sollte dieses keine Veränderung mit sich bringen, führen Sie das USB-Update erneut durch, da möglicherweise nicht alle Teile des Updates erfolgreich waren. Führen Sie erneut eine Netztrennung durch.

Gibt es T+A SCL-Geräte die über eine Funktion des Internetupdates (Webupdate) verfügen?

Derzeit verfügt unser „Cala“ und der „K2BLU“ über die Möglichkeit eines Webupdates. Achten Sie beim Webupdate auf eine einwandfreie Internetverbindung.